Unternehmerisch die Welt im Kleinen verbessern!enactus.de

Open
X


Bei dem Projekt Aufgemöbelt stehen besonders zwei Aspekte im Vordergrund: Der Nachhaltigkeitsgedanke sowie die soziale und gesellschaftliche Integration von Geflüchteten.

Wie funktioniert Aufgemöbelt?
Gebrauchte und nicht mehr benötigte Möbelstücke werden gesammelt und von regional ansässigen Handwerksbetrieben in Zusammenarbeit mit Flüchtlingen aufgewertet und individualisiert. Diese nun individuellen Einzelstücke werden dann über Cafés und ausgewählte Läden in Passau vertrieben.

Enactus Passau und teilnehmende Handwerksbetriebe leisten soziale Integration für Geflüchtete, da die gesammelten Möbelstücke von Geflüchteten weiterverarbeitet und diese dadurch nicht nur wichtige, handwerkliche Fähigkeiten erlernen, sondern auch ihre Chancen auf Arbeitsmarktintegration verbessern. Zudem wird jedem Möbelstück ein kleiner Zettel mit der Geschichte des Möbelstücks und seiner Aufwertung sowie der Geschichte des Geflüchteten beigefügt, sodass jeder Käufer ein persönliches, individualisiertes Produkt erwirbt.